buyruk | net

to Infinity and Beyond!

Fremdsprachenkenntnisse

| Filed under Deutsch

Globalisierung ist eines der immer wichtiger werdenden Begriffe in unserem Jahrhundert. Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und sogar Sport sind zunehmend international tätig. Aufgrund der internationalen Beziehungen werden in immer mehr Berufsfeldern Fremdsprachenkenntnisse verlangt. Früher hat man nur seine Muttersprache verbessert. Dann brauchte man eine andere Sprache für die Beziehungen wahrscheinlich mit den Nachbarn oder mit den anderen Ländern. In der heutigen Zeit genügt das nicht. Je nach der Größe des Unternehmens oder wie international ein Betrieb ist, braucht man eine zweite oder vielleicht eine dritte Sprache. Falls die Voraussetzungen so bleiben, ist die vierte nicht weit entfernt.

Die Europäische Union stimmt diesen Punkten auch zu. Fast alle Bürger in der Europäischen Union beherrschen mindestens eine Fremdsprache außer ihrer Muttersprache. Und gemäß der Grafik, die von der EU-Kommission im Dezember 2000 angefertigt wurde, sprechen 24 % der Personen, Deutsch als ihre Muttersprache. Französisch 19 %, Italienisch und Englisch, beide mit 16 % folgen Deutsch. Dieses Bild ändert sich wenn wir über die Fremdsprachen sprechen. Die belibteste Fremdsprache in EU ist mit 41 % Englisch. Die zweite ist mit 19 % Französisch und dann kommt Deutsch mit 10 %. Dänisch liegt auf den letzen Plätzen, sowohl als Fremdsprache und auch als Muttersprache nur mit 1 %. In Bezug auf die Fremdsprachen ist die EU sehr ähnlich wie der Rest der Welt. Englisch und Fransözsisch sind sehr beliebt, nur Spanisch kämpft sich auf dem vierten Platz durch. Aber bei den Muttersprachen gibt es einige Unterschiede. Weltweit sprechen viel mehr Leute Spanisch, Französisch, Englisch und auch Portugiesisch.

Wenn diese Statistiken beachtet werden, kann man besser verstehen, wie wichtig und beliebt die Globalisierung wird. Aber ist das genug, um neben dem Fachstudium das Erlernen einer Fremdsprache zur Pflicht zu machen? Ja! Wenn man diese Gründe bedenkt, entscheidet man richtig. Man braucht mindestens eine Fremdsprache um eine gute Stelle zu bekommen. Und wenn das zur Pflicht gemacht wird, wäre das besser für die Studenten. Das ist dann kostenlos, weil diese nur Vorlesungen sein werden. Und man wird für diese Vorlesungen Noten bekommen, und deswegen wird man üben und die Chance haben, diese Fremdsprachen besser zu lernen. Naturlich kann man sich auch fragen, warum diese Vorlesungen Pflicht sind. Warum sind es nicht Wahlfächer? Aber diese Vorlesungen sind nur neben dem Fachstudium Pflicht, nicht neben den anderen Bildungsarten. Und deswegen gibt es kein Probleme.

In die Türkei ist es nicht besonderst anders. Wir haben auch Fremdsprachenvorlesungen als Pflicht und nicht nur neben dem Fachstudium auch im Gymnasium und ein Jahr in der Grundschule.

Das ist noch besser, wenn die Studenten früher anfangen Fremdsprachen zu lernen. Es ist eine wissenschaftliche Tatsache, dass man Fremdsprachen und ähnliche Sachen besser lernen kann, wenn man jünger ist. Deshalb soll man mindestens eine Fremdsprache lernen um sich selbst Vorteile in der globalen Welt zu schaffen.

Bu yazı toplamda 17478, bugün ise 0 kez görüntülenmiş.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *